Schleifen und Bohren

Die eigene Bearbeitung von Steinen ermöglicht es mir, auch Steinarten und Formen anzubieten, welche es im normalen Handel nicht gibt.

Durch eine Bohrung eröffnet sich die Möglichkeit, aus fast jedem Stein einen Anhänger zu machen. So ist es mir möglich - je nach Steinart, Strucktur und Größe - Bohrungen mit einem Durchmesser von 1 - 5 mm und einer Bohrlochlänge bis zu ca. 2,5 cm durchzuführen (von 2 Seiten dann bis zu 5cm).
- Kosten pro Loch:  3,- bis 3,50 (die Bohrer sind wieder teurer geworden)
- Kosten für Stein mit Öse versehen:  bohren + 925er Silberöse + einkleben = 7,50

Bei folgenden Steinen empfiehlt sich eine Bohrung nicht, da sehr häufig das Bohrloch ausplatzt oder der Stein beim bohren zerfällt:
Kakortokit, reiner Chrysokoll, Larimar, Apachengold, reiner Charoit, kristallin-grobkörniger Rhodonit

Durch die enorme innere Spannung bei folgenden Steinen, die fast immer zum zerreißen beim bohren führt, bohre ich folgende Steine nicht als Auftrag:
Apachentränen, Moldavit, Tektit, Gußglas-Schmucksteine

Wenn Sie einen Ihrer persönlichen Steine schleifen oder bohren lassen wollen, dann schreiben Sie bitte eine Mail oder rufen Sie bitte an, dann können wir die Einzelheiten besprechen.

Ich kann Ihnen auch anbieten, aus Ihren Rohsteinen Trommelsteine/Handschmeichler zu machen. Dazu sind jedoch mindestens 3 bis 5 Kilogramm von einer Steinsorte nötig.

Edelsteine mit einem Facetten-Schliff zu versehen ist mir nicht möglich, da dies in Deutschland ein eigener geschützter Beruf ist und zudem spezielle Maschinen erfordert. Steine mit diesem Schliff sind bei Juwelieren oder auf Mineralienbörsen erhältlich.